Pferd infiziert sich mit Rotz-Erreger

Pferd erkrankt an Rotz-Erreger

Deutschland, 29.01.2015

logo-bionegra

.
Rotz galt lange Zeit als ausgerottet!
.
Akuter Rotz ist eine ansteckende Infektionskrankheit, welche hauptsächlich Pferde befällt. Auch Menschen sind ansteckungsgefährdet. Die Krankheit geht mit hohem Fieber einher und lässt Lymphdrüsen anschwellen. Auf den Schleimhäuten der Atemwege bilden sich Knötchen und die Augen können eitern. Auch Lungenentzündungen können auftreten. Tritt der bakterielle Erreger über verletzte Hautstellen in den Körper ein, kommt es zum Hautrotz. In der Folge sterben größere Bereiche der Haut ab. Bleibt die Krankheit unbehandelt, so verläuft sie tödlich..
In Deutschland gilt die Seuche seit 1955 als ausgerottet, während in Asien und Südamerika die Zahl erkrankter Tiere seit den 1990er-Jahren kontinuierlich anstieg. Die Gefahr einer Übertragung lässt sich ausschließlich durch Desinfektionsmaßnahmen reduzieren.
.

 

Mehr zum Thema

___________________________________________________________________________________________

n-tv.de I 29.01.2015
Rotz-Erreger gilt als Biokampfstoff

n-tv.de I 28.01.2015
Sportpferd infiziert sich mit Rotz

.

Hygiene- und Desinfektionsprodukte auf Basis von Peressigsäure:

Tags: , ,